HLA Antikörper-Diagnostik: SeraScreen FCT Mikrotestplatten mit tiefgefrorenen HLA-ABC-typisierten Lymphozyten

Der Mikrolymphozytotoxizitätstest (MLCT) ist ein seit vielen Jahren angewandtes Verfahren bei der HLA-Antikörperdiagnostik. Dabei reagieren Anti-HLA-Antikörper aus dem Serum des Patienten (wenn vorhanden) mit den korrespondierenden membrangebundenen Antigenen der auf der Mikrotestplatte fixierten humanen Lymphozyten.

Die Erfassung von HLA-Antikörpern ist bei der Vorbereitung und Verlaufskontrolle von Transplantationen solider Organe erforderlich. Desweiteren können HLA-Klasse I Antikörper den Verlauf von Thrombozytentransfusionen beeinflussen.

Unsere SeraScreenMikrotestplatten enthalten gebrauchsfertig vorgetropfte periphere Lymphozyten verschiedener Spender zum Nachweis von HLA-Antikörpern. Die Platten werden mit Kaninchenkomplement geliefert.

Produkt Packung Ref Downloads
SeraScreen FCT 60
(inkl. Kaninchenkomplement)
5 Platten à 1 Tests 7250
SeraScreen FCT 30
(inkl. Kaninchenkomplement)
5 Platten à 2 Tests 7251